Sportverein Phiesewarden e.V. gegr. 1953
Sportverein Phiesewarden e.V.                  gegr. 1953

von links: Bernd Lubitz, Gesa Hollens, Carola Heitmann, Sandy Pütz und Astrid Dogan

Jahreshauptversammlung 2018 am 04.03.2019

Gesundheitskurse und Yoga werden angeboten. Fußballobmann Bernd Lubitz ist für 40-jährigen Einsatz ausgezeichnet worden.

Phiesewarden 65 Jahre alt ist der Sportverein Phiesewarden 2018 geworden. Auf eine Feier ist aber verzichtet worden. Denn der Verein möchte in diesem Jahr 2019 sein 66-jähriges Bestehen mit einem Weinfest am 31. August feiern – in Anspielung auf das Lied von Udo Jürgens „Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an.“

Darauf hat Geschäftsführer Lutz Schubert während der Jahreshauptversammlung vor 22 stimmberechtigten Mitgliedern in der Sportlerklause am Sportplatz in Phiesewarden hingewiesen. Der Verein zählt 408 Mitglieder.

Wäre der SV Phiesewarden ein Kreuzfahrtschiff, könnte man laut Lutz Schubert sagen: „Wir befinden uns auf dem richtigen Kurs. Wir schwimmen in ruhigem Fahrwasser. Die Brücke ist gut besetzt. Die Mannschaft macht einen super Job. Die Passagierzahlen stimmen und sind beständig. Die Zahlmeisterin ist zufrieden.“

Seit zehn Jahren halten dem Verein die Treue: Marlit Ratjen, Monika Friebe, Rune Diercks, Ulrike Dase, Astrid Dogan und Jannes Ehmann. Seit 25 Jahren gehören dem Verein an: Gesa Hollens, Julian Koopmann, Andrea Pütz.

Bernd Lubitz ist für seine 40-jährige Tätigkeit als Fußballobmann ausgezeichnet worden. Aus dem Vorstand ausgeschieden und für ihren Einsatz geehrt worden sind: Gesa Hollens, Carola Heitmann und Bernd Lubitz.

Höhen und Tiefen

Das Fußballjahr 2018 hatte laut Obmann Steffen Ostendorf Höhen und Tiefen. Die 1. Herrenmannschaft spielte in der 2. Kreisklasse Wesermarsch. Hier erreichte sie nicht nur den 1. Platz in der Fairnesswertung, sondern wurde mit 54 Punkten gleichzeitig Meister in der Liga.

Die 2. Herrenmannschaft erreichte in der 3. Kreisklasse nur den 12. Platz.

Die 3. Herrenmannschaft startete in der 4. Kreisklasse und belegte nach dem Rückzug des SV Kleinensiel am Ende den letzten Platz.

Zur neuen Saison konnten alle drei Mannschaften wieder gemeldet werden. Die 1. Herren geht fortan in der 1. Kreisklasse an den Start, die 2. und 3. Herren spielen in der 4. Kreisklasse. Nach der Hinrunde belegt die 1. Herren einen guten 7. Platz. Die 2. Mannschaft belegt den 2. Platz. Die 3. Herren rangiert momentan auf Platz 7.

Nach den Worten von Jugendleiter Malte Petz, der auch Trainer der Damenmannschaft ist, hofft der Phiesewarder Verein, in der neuen Saison 2019 wieder eine Jugendmannschaft melden zu können.

Bei der E-Jugend begann die Saison 2017/18 super. Nach einigen Problemen in der Mannschaft und fehlenden Spielern, konnte diese leider nicht für die neue Saison gemeldet werden. Bei der D-Jugend ging es in der Saison 2018/2019 hoch in die C-Jugend. Eine Neuner-Mannschaft wurde gemeldet, musste jedoch vom Spielbetrieb mangels Spielern abgemeldet werden. Das Training findet jedoch weiterhin statt.

Vielversprechend

Für das Damenteam fing die Hinrunde der Saison 2017/18 vielversprechend an. Leider konnten die Damen aber nur den 7. von neun Plätzen erreichen. Heike Koopmann, Leiterin des Bereichs Breitensport berichtete: Montags findet Eltern-Kind-Turnen statt. Dafür konnte der Verein mit Katja Kramer eine neue Betreuerin begrüßen.

Wencke Kuck leitet das Kinderturnen für ältere Kinder. In Einswarden findet das Kinderturnen mittwochs statt unter Leitung von Veronika Steinborn. Ballett wird von Lara Freiheit geleitet.

Das Angebot „Contemporary – moderner Tanz“ begleitet Katja Miller immer mittwochs. Außerdem bietet der Schweewarder Verein für Frauen verschiedene Fitnessgruppen an. Der Männersport findet dienstags statt.

Zweimal wöchentlich trifft sich die Nordic Walking-Gruppe. Die Gruppe Kampfsport unter der Leitung von Michael Warras trifft sich freitags und wird von Jugendlichen und Erwachsenen gut besucht. Außerdem werden noch Gesundheitskurse sowie Yoga angeboten.

In diesem Jahr konnten 45 Sportabzeichen und vier Familiensportabzeichen übergeben werden.

 

 

Sportabzeichen-Verleihung 2018

Jahreshauptversammlung 2017

 

Über ihre Urkunden freuten sich die Jubilare des SV Phiesewarden

Zufrieden mit der Führungsriege 

Von Jens Milde NWZ

Zahlreiche Jubilare wurden bei der Jahreshauptversammlung geehrt. Reinhold Tombers ist seit der Gründung des Vereins im Jahr 1953 Mitglied.

 

Beim SV Phiesewarden ist zurzeit alles im Lot. Das zeigte jetzt die Jahreshauptversammlung des Vereins in der Sportlerklause. Die Mitglieder sind zufrieden mit ihrer Führungsriege. Das drückte sich im Ergebnis der Vorstandswahlen aus. Alle Funktionsträger konnten sich über ein einstimmiges Votum freuen.

Zur Führungsmannschaft gehören Geschäftsführer Lutz Schubert, die Kassenwartin Bettina Hollens, die Ressortleiter Steffen Ostendorf (Fußball) und Heike Koopmann (Breitensport) sowie der Jugendleiter Malte Petz. Neu dazugekommen sind der Pressewart Phil Schaffarzyk und die Schriftführerin Julia Schubert.

Lutz Schubert holte in seiner Jahresbilanz etwas weiter aus. Er freute sich darüber, dass der Verein seit 65 Jahren besteht. „Darauf können wir stolz sein, auch wenn es in den vergangenen Jahren nicht immer leicht gewesen ist.“ Die Gesamtsituation sei gut im Verein, der zurzeit rund 400 Mitglieder hat. Der Geschäftsführer freute sich über den Zulauf bei den Kurs- und Gruppenangeboten. Der Spiel- und Sportbetrieb laufe reibungslos. Beim Fußball nehmen zurzeit drei Männer- und zwei Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil. Außerdem schickt der SV Phiesewarden ein Frauenteam ins Rennen.

Stolz ist Lutz Schubert auch auf den Einsatz, den die Sportler bei der Renovierung der Geschäftsstelle gezeigt haben. Die Geschäftsstelle hat einen neuen Boden bekommen, das Dach wurde abgedichtet, eine neue Heizung eingebaut, die Technik wurde überarbeitet, und neue Büromöbel wurden angeschafft. Der Geschäftsführer bedankte sich vor allem bei Reiner Hobbie, Hergen Hollens, Bernd Lubitz und Jens Bülow, die sich bei den Arbeiten besonders hervorgetan haben.

Zahlreiche Mitglieder wurden bei der Versammlung für langjährige Treue zum Verein geehrt. Zu ihnen zählte auch einer der Pioniere des SVP. Reinhold Tombers gehörte 1953 zu den Gründungsmitgliedern.

Über Auszeichnungen konnten sich außerdem Dietmar Fritz, Helmut Groepler und Paul Kase freuen, die seit 60 Jahren dabei sind. Auszeichnungen gab es darüber hinaus für Kathleen Hönicke (25 Jahre) und für die „Zehnjährigen“: Ute Bliefernich, Carola Heitmann, Thimo Padeken sowie Detlef, Melanie, Sophie und Arjen Büsing und Dennis, Jeanine, Celine und Jana Ortel.

Über besondere Ehrenurkunden freuten sich Bernd Lubitz, der seit 40 Jahren Fußball-Obmann des Vereins ist, sowie Kathleen Hönicke und Heike Koopmann, die beide seit 25 Jahren als Übungsleiterinnen im Einsatz sind.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sportverein Phiesewarden e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.